Lamellenpilze
Pilzbestimmung von Grund auf kennen lernen

Pilzlehrfilm:
Pilze mit Lamellen - Faserblätterpilze (Agaricales)

Pilzbestimmung, das lernt man nicht einfach so im Vorbeigehen:
Das ist ein regelrechtes Handwerk. Um es Schritt für Schritt, also von der Pike auf zu erlernen, gibt es diesen neuen Pilzlehrfilm

Pilzberater_1

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber zielgerichtete Ausbildung in Theorie und Praxis über mehrere Jahre führt durch inhaltlich verschiedene Seminare (KURS I-VI) bei der mobilen Pilzschule dazu, die Qualifikation eines Pilzberaters zu erlangen - oder seine Kenntnisse einfach so für den Hausgebrauch einzusetzen. 
Auf einem speziellen Seminar für Fortgeschrittene (KURS VI) besteht die Möglichkeit, eine Prüfung zum Pilzberater oder Pilzsachverständigen öffentlich abzulegen.    
Wer es mit der Pilzkunde wirklich ernst meint und es ganz genau wissen will, dem empfehle ich ausdrücklich die Intensivseminare Doppelkurs A (KURS I +III) und Doppelkurs B (KURS IV + V). Diese Wochenkurse finden im Harz, in Bayern, am Solling und in Wandlitz bei Berlin statt. - Trüffelsuchkurse, Lehrfilm zur Trüffelsuche und zum Trüffelanbau finden Sie auf www.trueffelschule.de

Einführung in die Pilzbestimmung - Pilze mit Lamellen, dieser Lehrfilm (entsprechend KURS IV) ist ein unverzichtbares Lehrmittel für jeden, der eine Prüfung als Pilzberater anvisiert oder sich als Autodidakt wesentliche Kenntnisse bequem zu Hause am PC aneignen möchte. 

Grüner Knollenblätterpilz_1 Halbkugeliger Träuschling_1 Kaiserling_1 Leuchtender Ölbaumpilz_1 Karbolegerling_1
Web Design

Rund 2/3 der auffälligen Großpilze sind Pilze mit Lamellen. Schauen wir mit einem kontrollierenden Blick den Wiesen- und Waldpilzen unter den Hut, stellt dies selbst ein Laie unschwer fest. Tödlich giftige Arten wie der Grüne Knollenblätterpilz, einen Rausch erzeugende Pilze wie der Halbkugelige Träuschling, edle Leckerschmecker wie der Kaiserling, lumineszierende Fruchtkörper vom Leuchtenden Ölbaumpilz oder giftige Champignons: Wir haben es hier mit einer riesigen Ordnung zu tun.

Das Ordnungssystem der Pilze ist nicht nach den tatsächlichen Verwandtschaftsverhältnissen, sondern künstlich geschaffen.  Das heißt, man hat in den vergangenen Jahrhunderten rein nach gemeinsamen, äußeren Merkmalen die Pilze zu Ordnungen, diese dann in Familien und dort wiederum zu Gattungen zusammengestellt. So finden wir einige Lamellenpilze in der Ordnung der Sprödblätterpilze (Russulales), andere bei den Stielporlingsartigen (Polyporales), oder in der Röhrlingsverwandschaft (Boletales) und die meisten dann in der Ordnung der Faserblätterpilze, den Agaricales. Der Lehrfilm ist daher auch in entsprechende Kapitel (siehe Inhalt) eingeteilt.

Pleurocybella porrigens_1 Safranschirmling_1 Kaiserling-jung_1 1 Stock-Schwämmchen_1 Parasitischer Scheidling_1

Pilze mit Lamellen_1Pilzbestimmung:
Pilze mit Lamellen - Blätterpilze
Fachkundig und trotzdem verständlich, dabei präzise, anschaulich und knapp kommentiert, wo erforderlich zusätzlich auch optisch animiert, erfahren Sie wie bei einem meiner Live-Diavorträge  (z. B. auf Doppelkurs B) wichtige Details  zur Bestimmung von Pilzen mit Lamellen.
Rund 200 typische und häufige Arten werden  Familie für Familie in brillanten Bildern vorgestellt, die jeweiligen Erkennungsmerkmale und systematische Einordnung dabei verständlich erläutert.
Preis: 98 €   Bestellung: per Mail
mit Angabe des Filmtitels und der Lieferanschrift.
Gesamtdauer: ca. zwei Stunden,  mit Tests etwa drei bis vier Stunden,
(Sonderpreis von 69,95 € für alle Pilzschüler von Pilzfreundetreff ab ** und/oder Teilnehmer von KURS IV bzw. Doppelkurs B) zzgl. Porto- und Versandkosten von, 2,75€ -
lieferbar auf  CD zur Ansicht an einem PC bzw. Notebook.
Tipp: Bei entsprechender technischer Ausstattung Ihres PC/Notebook (Videoausgang) lässt sich dieser Lehrfilm auch am Fernseher ansehen, oder auf Video bzw. DVD (natürlich wie die CD nur für den Privatgebrauch) übertragen. 
Zahlung: Der Lieferung liegt eine Rechnung zur sofortigen Überweisung bei.
Anmerkung: Geschaffen wurde diese Präsentation übrigens nicht für hochkarätige Spezialisten, sondern für den praktischen Pilzsammler. Der Lehrfilm ist ein unverzichtbares Lehrmittel für angehende Pilzkenner, Pilzberater und Pilzsachverständige.   

01 Helmlinge_1 01 Sägeblättlinge_1 1 Schwärzender Saftling_1 01 Rötlinge_1 Amethystfarbener Lacktrichterling_1

Wie “arbeite” ich mit diesem Lehrfilm?
Sie können die gesamte Präsentation wie einen Film am PC oder Notebook ablaufen (ca. 2 Std.) lassen, aber auch einzelne Abschnitte wie beispielsweise die Freiblättler, Hell- oder Dunkelsporer über ein Menü direkt ansteuern. Am Ende eines Abschnittes ist es mit einem Klick möglich direkt zum Menü zurückgehen, oder sich den nächsten Abschnitt gleich mit anzusehen. Ebenfalls mit einem Mausklick ist es bei diesem Lehrfilm jederzeit möglich, den Ton einzeln anzuhalten. Mit einem weiteren Klick wechseln Sie zum nächsten Pilz und lauschen wieder dem fachkundigen Kommentar. Unten links im Lehrfilm (kaum erkennbar) haben Sie auch die Möglichkeit, die Präsentation zu stoppen oder rückwärts zu gehen.   -  Mit den ausdruckbaren Arbeitsunterlagen zur Systematik der Agaricales, erhalten Sie nicht nur einen kompletten Überblick der derzeit in Mitteleuropa bekannten Familien und deren Gattungen, sondern auch Angaben zu jeweiligen Artenzahl. So entdecken Sie, dass es beispielsweise in der Gattung Riesenschirmlinge (Macrolepiota) nicht nur Parasolpilz und Safranschirmling, sondern noch 15 weitere Arten gibt... 

Was ist lernen ohne Erfolgskontrolle?
Neben dieser  wichtigen Komplettaufstellung der Agaricales (Faserblätterpilze) auf der CD, befinden sich noch verschiedene, in der Praxis erprobte Tests zum Ausdrucken. Damit können Sie den eigenen Lernfortschritt Kapitel für Kapitel oder nach Unterordnungen sortiert kontrollieren. Schließlich haben Sie die Möglichkeit, sich sämtliche Kommentare ausdrucken zu lassen. Damit haben Sie eine gute Arbeitsunterlage, um während der Präsentation sich Ihre eigenen Notizen zu machen. - Schließlich werden im Anhang noch 25 Pilzarten gezeigt, wo es gilt, das Erlernte in die Praxis umzusetzen und die Pilze zu bestimmen.  Nehmen Sie sich dazu ein Stündchen Zeit, ein leeres Blatt und versuchen Sie Pilze im ersten Durchlauf zu benennen. Vergleichen Sie dann mit dem Lösungsblatt und studieren dabei die Pilze erneut. Versuchen Sie nun eine Zuordnung zu den Familien mit Angabe der Sporenstaubfarbe. Wiederholen Sie den Test, bis Sie alle drauf  haben...

Perlpilz_1 Lamellentrama_1 Narzissengelber Wulstling_1 1 Gifthäubling_1 1Violetter Holzrötling_1

Inhalte des Lehrfilms:
Abgrenzungen zu den Ordnungen der
Sprödblätterpilze (Russulales)
Stielporlingsartigen (Polyporales) mit lamelligem Fruchtlager
Röhrlingsverwandten (Boletales)mit lamelligem Fruchtlager

Ordnung Faserblätterpilze (Agaricales
I. Unterordnung: Freiblättler
Familie: Dachpilzartige (Pluteaceae)
Familie: Wulstlingsartige (Amanitaceae)
Familie: Champignonartige (Agaricaceae)und Schirmlinge
II. Unterordnung: Hellsporer
Familie: Ritterlingsartige (Tricholomataceae)
Familie: Rötlingsartige (Entolomataceae)
Familie: Wachsblättler (Hygrophoraceae
III. Unterordnung: Dunkelsporer
Familie: Stummelfußartige (Crepidotaceae) 
Familie: Schleierlingsartige (Cortinariaceae)
Familie: Mistpilzartige (Bolbitiaceae)
Familie: Träuschlingartige (Strophariaceae)
Familie: Tintlingsartige (Coprinaceae)  

Anhang
Übungsteil

[Grundkurs Pilze] [Pilze finden] [Röhrlinge & Co] [Blätterpilze] [Doppelgänger] [Pilzsaison]